Würzburger Landstraße 7, 91522 Ansbach
0981 42100-20

Wechseljahre: Pflanzliche Diät kann Hitzewallungen lindern

csm_pflanzliche-diaet_c_JenkoAtaman_AdobeStock_600px_44ec796b1d.jpg

05.12.2022

Hitzewallungen beeinträchtigen die Lebensqualität vieler Frauen in den späten Wechseljahren. Eine US-Studie konnte nun zeigen, dass eine fettarme pflanzliche Diät, die Häufigkeit und Schwere der Hitzewallungen bei Betroffenen bis zu 88 % verringern kann.

Frau mittleren Alter bereitet veganes Gericht zu

Dr. Neal Barnard von der George Washington Universität und sein Team untersuchten die Wirkung einer fettarmen veganen Diät mit Sojabohnen bei Patientinnen mit moderaten bis schweren postmenopausalen Hitzewallungen.

12-wöchige fettarme vegane Diät mit 86 g Sojabohnen täglich

Insgesamt nahmen 84 Frauen an der 12-wöchigen Studie teil, die mindestens zweimal täglich an moderaten bis schweren Hitzewallungen litten. Die Teilnehmerinnen waren zwischen 42 und 65 Jahre alt und befanden sich alle in den späten Wechseljahren.

Für die Studie verteilten die Forschenden die Frauen nach dem Zufallsprinzip in eine Kontroll- und eine Diätgruppe. In der Diätgruppe wurden die Frauen dazu angehalten, sich vegan und fettarm zu ernähren. Außerdem sollten die Frauen dazu täglich eine Portion gekochte Sojabohnen (Trockengewicht 86 g) essen. In der Kontrollgruppe konnten die Frauen ihre Ernährungsgewohnheiten beibehalten.

Während der 12 Wochen protokollierten die Teilnehmerinnen die Schwere und Häufigkeit ihrer Hitzewallungen mithilfe einer App. Psychische, physische und sexuelle Symptome wurden mit einem Fragebogen (Menopause-Specific Quality of Life questionnaire) erfasst. Zudem gaben die Frauen an drei Tagen Urinproben ab, um das Sojabohnen-Stoffwechselprodukt Equol zu messen.

Hälfte der Frauen hatte nach 12 Wochen keine moderaten bis schweren Hitzewallungen mehr

In der Diätgruppe berichteten die Frauen 88 % weniger moderate bis schwere Hitzewallungen – im Vergleich zu 34 % in der Kontrollgruppe. Die Hälfte der Teilnehmerinnen in der Diätgruppe hatten nach 12 Wochen keine mäßigen bis schweren Hitzewallungen mehr. In der Kontrollgruppe konnte dies keine Frau berichten.

Die Equol-Konentration im Urin hing nicht mit dem Grad der Verbesserung zusammen. Was die Lebensqualität in den späten Wechseljahren angeht, so verbesserte sich diese in der Diätgruppe deutlich. Zudem nahmen die Frauen mit der veganen Diät im Schnitt 3,6 kg ab.

Weniger Hitzewallungen, bessere Lebensqualität, Gewichtsabnahme

Eine fettarme, rein pflanzliche Diät mit Sojabohnen kann die Häufigkeit und Schwere postmenopausaler Hitzewallungen und damit verbundener Symptome erheblich lindern. Zudem verbessert sie die Lebensqualität in den Bereichen Körper und Sex – und hilft dabei abzunehmen.

Die Forschenden konnten nicht abschließend klären, was hauptursächlich die Wechseljahresbeschwerden lindert. Biologisch tragen sowohl der Gewichtsverlust, die Phytoöstrogene der Sojabohne als auch die rein pflanzliche Kost dazu bei.

Quelle: Neal D. Barnard et al, A dietary intervention for vasomotor symptoms of menopause: a randomized, controlled trial, Menopause (2022). DOI: 10.1097/GME.0000000000002080

Autor/Autoren: äin-red

Zum Originalbeitrag