Würzburger Landstraße 7, 91522 Ansbach
0981 42100-20

Verhütung

Frauenärzte am Bürgerpark in Ansbach
Die optimale Verhütungsmethode – Sie haben die Qual der Wahl!

Sind Sie auf der Suche nach der optimalen Verhütungsmethode oder sind Sie mit Ihrer aktuellen Verhütungsmethode unzufrieden? Egal für welche Verhütungsmethode Sie sich interessieren – wir helfen Ihnen im Dschungel der Möglichkeiten, den Durchblick zu bewahren und wählen mit Ihnen gemeinsam die für Sie beste Verhütungsoption aus.

Der Klassiker unter der Vielzahl von Verhütungsmethoden ist sicherlich die Pille – eine mittlerweile jahrzehntelange Erfolgsgeschichte und das nicht zu Unrecht. Kaum ein anderes Verhütungsmittel bietet eine so hohe Sicherheit und eine vergleichbare Anzahl an positiven Begleiteffekten bei gleichzeitig langjähriger Behandlungserfahrung. Dabei ist die Anzahl der verschiedenen Pillenpräparate mittlerweile fast genauso groß wie die Anzahl der Anwenderinnen. Neben möglichst niedrig dosierten Präparaten, welche das Thromboserisiko nicht entscheidend erhöhen, gibt es ebenso Pillen mit naturnahem Östrogen sowie maximal effektive Präparate in der Behandlung von starken Regelschmerzen, Akne und dem prämenstruellen Syndrom. Außerdem kann zwischen der klassischen Anwendung sowie der Langzyklusanwendung gewählt werden.

Zögern Sie daher auch dann nicht, uns anzusprechen, falls Sie bei Ihrer aktuellen Pille Optimierungsbedarf sehen oder Sie sich für ein anderes Präparat interessieren.

Neben der Pille haben in den letzten Jahren auch andere, neue hormonelle Verhütungsmethoden an Popularität gewonnen. Dazu zählt beispielweise der Hormonring, welcher neben dem Komfort des „nicht täglich an Verhütung denken müssen“ auch eine Hormonaufnahme ohne Verstoffwechselung durch die Leber ermöglicht.

Außerdem bieten neue, niedrigdosierte Hormonspiralen eine mehrjährige, sichere Verhütungsmöglichkeit bei natürlichem Zyklusgeschehen für Frauen jeden Alters.

Abgesehen von den Frauen, die bestens mit einer Hormoneinnahme zurechtkommen und im Lauf ihres Lebens niemals Nebenwirkungen oder Komplikationen entwickeln, wächst jedoch auch der Anteil an Frauen, die sich eine hormonfreie, möglichst natürliche Verhütung wünschen. Dabei stellt sich in unserem Sprechstundenalltag häufig die Frage, welche hormonfreien Verhütungsmethoden es eigentlich gibt, für welche Frauen und für welchen Lebensabschnitt sich diese Verhütungsmethoden besonders eignen, wie sicher diese sind und welche Nachteile sie neben dem offenkundigen Vorteil haben, nicht in die natürlichen Prozesse des weiblichen Körpers einzugreifen?

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, Sie in diesen Fragen umfassend zu beraten und mit Ihnen die für Sie am besten geeignete Verhütungsmethode zu finden. Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin – wir freuen uns darauf, Ihnen kompetent und offen in allen Fragen der Verhütung zur Seite zu stehen. Wir beraten Sie transparent zu folgenden Methoden:

Hormonfreie Verhütungsmethoden:

  • Kupfersysteme: Kupferspirale, -kette, -ball
  • Kondom
  • Diaphragma
  • Kalendermethode/symptothermale Verhütung
  • Sterilisation

Verhütungsmethoden mit Hormonen:

  • Pille
  • Verhütungsring
  • Verhütungspflaster
  • Verhütungsstäbchen
  • 3-Monatsspritze
  • Hormonspiralen